Vor einem Jahr…

Schwer zu glauben, dass ich vor einem Jahr um diese Zeit alles daran gesetzt hatte meinen Führerschein zu bestehen (zwei Versuche). Alles war bereits erledigt, alle Besorgungen getätigt, alles hing von diesem einen Punkt auf meiner Bevor-ich-abreise-Liste ab. Und dann mit dem bestandenen Wisch in der Hand, buchte ich als erstes Bus und Flug nach... Weiterlesen →

Von meiner Zauberkraft

Das allerwichtigste Ritual, das ich jetzt seit gut zwei Jahren an fast jedem Morgen vollziehe, ist bewusste Dankbarkeit zu praktizieren. Entweder schreibe ich zehn Punkte in mein Dankbarkeitsbuch, oder konzentriere mich mit geschlossenen Augen zwei bis drei Minuten (Timer) darauf, aufzuzählen, wofür ich dankbar bin. Genauso übe ich mich darin, meine Gedanken vor dem Einschlafen... Weiterlesen →

Es ist wie es ist – von Störenfried und Fragenstrom

Im Zuge meiner Mission, nicht in “Zeit rumkriegen” zu verfallen, sondern anzunehmen wie es ist und das Beste daraus zu machen, schrieb ich alte Freunde an. Fragte, ob sie vielleicht Lust und Zeit hätten, mich zu besuchen. (Dazu musste ich einen gewissen Störenfried mit seinem “warum sollten die denn Lust haben, DICH zu besuchen, wo... Weiterlesen →

Lagebericht

Danke, dass DU hier bist und vielen Dank für die lieben Nachrichten und Besserungswünsche! (Muss lachen, weil Lagebericht ein treffendes Wort ist, wenn man liegend berichtet) Ich saß da, mit meinem Knie auf Kissen hochgebettet und erzählte meiner Freundin (an jenem Wochenende als Pflegerin und Köchin aktiv): „Ich weiß es klingt so verrückt, aber ich... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑