(M)eine Sichtweise auf Geschenke

Für mich liegt der Sinn und Zweck eines Geschenkes in der Freude des Gebens und der des Empfangens. Das heißt, wenn es Tante Rosa Freude bereitet, mir einen Bestseller zu schenken - sie weiß wie gerne ich lese - und ich mich über die durchdachte Geste freue, hat das Geschenk seinen primären Zweck erfüllt. Der... Weiterlesen →

Über die fünf Sprachen der Liebe

Passend zu einer Jahreszeit, in der die Liebe großgeschrieben wird und friedliche Beziehungen schwer erreichbar sind: Während meines Austauschjahres bin ich durch die Beziehung zu einem Gastfamilienmitglied zum ersten Mal auf das Konzept der „5 Sprachen der Liebe“ gestoßen. Besagte Person und ich verstanden uns gut und ich wusste, dass sie mich mochte. Dennoch fühlte... Weiterlesen →

Nicht auf Standby, sondern voll im Leben

Im Zug schrieb ich in mein Journal, dass das Leben zu kurz und zu wertvoll sei, um mich länger zu verstecken, mich zurückzuhalten und nicht durch und durch Marlies zu sein. Ich war erfüllt von dem Gefühl, dass es jetzt an der Zeit sei, in großen Schritten aus mir herauszukommen. Mich auszudrücken. Was passiert? Magie... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑