Aufräumen – zuerst bei mir!

„Du kannst nur geben, wenn deine Schale voll ist“, hat meine Mutter mir ins Leben mitgegeben (Danke Mama!). Dieses Sinnbild verdeutlicht das ganze Thema „Sei du die Veränderung“ auch ziemlich gut. Erstmal bei sich aufräumen, nähren und gießen. Das heißt ja nicht, dass man auf einem Egotrip ist und keine helfende Hand mehr sein kann.... Weiterlesen →

Von meinem aktuellen Motto

Vor ein paar Tagen erzählte ich einer Freundin, die Coach ist, von einer größeren Projektidee. Sie war begeistert und wollte wissen, wann ich anfange. Meine Reaktion darauf war, ihr zu erläutern, warum ich das jetzt noch nicht machen könnte (z.B. Sehnenscheidenentzündung an beiden Handgelenken). Woraufhin sie meinte: „spannend, aber meine Frage war nicht, was dich... Weiterlesen →

Was mache ich eigentlich?

Die Frage, die mir mit Abstand am häufigsten gestellt wird, ist „Was machst du eigentlich?“ gleichgefolgt von „Wo treibst du dich so rum?“ :)) Meine Standartantwort lautet dann: „Ich arbeite seit Oktober als Community Managerin in einer Coworkingarea auf dem Land in der Nähe von Berlin. Nebenbei arbeite ich an meinen eigenen Projekten.“ Meist bin... Weiterlesen →

Persönliches Februarprojekt – Achtsamkeit

Nachdem das Angst-vorm-Autofahren-überwinden Projekt im letzten Monat so hervorragend funktioniert hat, möchte ich diesen Schwung in den Februar mitnehmen. Ich finde es so cool, dass man mit Fokus, gezielten täglichen Handlungen und ein bisschen Schweinehund bekämpfen innerhalb von ein paar Wochen wirklich etwas in seinem Leben verändern kann! Und indem wir etwas in unserem Leben... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑