Von Wolken, die weiterziehen

Wenn alles plötzlich an Bedeutung verliert und man sein Warum zwar kennt, aber keine Nähe keine Verbindung dazu empfindet. Wenn man zwar alles machen könnte, aber Nichts machen am verheißungsvollsten scheint.

Wenn man fällt und weiß das es okay ist, weil man nur wieder abspringen kann, wenn man den Boden berührt.
Wenn man dachte man hätte sich gefangen, aber der rettende Grashalm nichts weiter war als ein Grashalm, biegsam und nachgiebig.

Wenn man spürt, dass diese Wolke in einem jetzt da sein muss, bis zur Regenzeit. Wenn Tränen die Seele wässern und trockene brüchige Erde wieder fruchtbar machen.
Wenn sich die Wolke plötzlich ausgeregnet hat und erste Sonnenstrahlen durchbrechen. Wenn sie Licht auf ein zartes neues Pflänzchen werfen. Das stärker und verwurzelter ist, als seine Vorgänger.

Wenn alles plötzlich an Bedeutung verliert, dann tut es gut zu wissen, dass nur Verlorengegangenes neugefunden werden kann und Wolken weiterziehen, bis zur Regenzeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: