Sonntagsgedanken

Aus einer Woche nicht schreiben und nicht teilen – weil innere Rebellion gegen das was mir Spaß macht? – ist alles was rauskommt ein überfüllter Kopf und ein großer Gedankensortierungsdrang.

Als ich mir gerade die Frage stellte, worüber ich den überhaupt schreiben wolle kam „Was habe ich diese Woche gelernt?“ aus den Untiefen meines Gedankenchaoses. Dabei erfasste mich diese Freude und dieses Staunen darüber, was man nicht alles in einer Woche lernen kann und wie wichtig es doch ist immer wieder mal inne zuhalten und einen Blick darauf zurück zu werfen.

Und auch, wenn ich nur einen Bruchteil davon hier teilen werde – weil mir manche Prozesse dann doch zu privat sind – spüre ich vor allem gerade den Drang zu betonen wie heilsam, befreiend, wohltuend und erleichternd schreiben sein kann.
Egal ob mit Tinte auf Papier oder mit zehn Fingern auf Tastatur. Sich selbst und alles was dazugehört auszudrücken, kann die eigenen Augen öffnen und vielleicht sogar Inspiration für andere sein, wenn man das möchte.

Ein schöner Gedankengang, den ich diese Woche hatte ist, dass wir im Leben anderer Menschen einen großen Unterschied machen können, ohne je davon zu erfahren. Ich lerne gerade so viel durch einige Menschen, einfach nur in dem ich beobachte was ihr Sein in meinem Leben mit mir macht. Was es in mir berührt, hervorholt, triggert und anregt.
So wie ich mich kenne stehen die Chancen zwar gut, dass ich es ihnen eines Tages sagen werde, wenn ich bereit bin mich so offen und ehrlich zu zeigen, aber die Meisten werden wohl nie davon erfahren.

Ich meine wer weiß welchen Unterschied ich vielleicht schon machen durfte, einfach in dem ich mein Leben gelebt habe. Und genau, wie die Menschen, die nie erfahren werden welche Rolle sie für mich spielten, werde ich nie von allen Leben erfahren, die ich bereichern durfte.
Das heißt für mich auch, dass wir vielleicht manchmal gar nicht mehr machen müssen als unser eigenes Leben zu leben und zu sein um etwas zu bewegen.
Ist diese Vorstellung nicht wunderschön?

Ich verspüre das große Bedürfnis ein DANKESCHÖN mit rauszuschicken und eine UMARMUNG!

Mit besten Grüßen zum Wahltag,

Marlies

(die vorbildlich per Briefwahl ihr Kreuzchen verschickt hat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: