Von meinem Bett & Selbstliebe

Jeden Tag mache ich mein Bett. Ein Akt der Selbstwertschätzung und Selbstliebe. Ich bin es mir wert genug, eine aufgeräumte Umgebung zu haben.

Meine zwei Zimmernachbarn handhaben es genauso, was heißt, dass spätestens nach dem Frühstück alle Betten ordentlich sind. Eine ganz andere Atmosphäre, wenn man eintritt, als zerwühlte Betten.

Es ist mir mir gegenüber, aber auch meinen Mitbewohnern gegenüber so wichtig, dass ich sogar während meiner Tagesschichten kurz vorbei komme, um nach dem Durchlüften mein Bett zu machen.

Es sind diese kleinen Handgriffe jeden Tag, die auf Dauer einen großen Unterschied machen.

Das Glas Wasser, das gemachte Bett und das Lächeln beim eigenen Anblick im Spiegel.

Jeden Morgen sende ich eine wichtige Botschaft an mein Unterbewusstsein und die Welt: Ich bin wertvoll!

Und du bist es auch!

Liebste Grüße,
Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: