Selbstliebe-Sonntag & der Masterplan

Gestern verfasst:

Tag 1 des monatlichen Blutens liegt perfekt auf meinem zum Sonntag erklärten Montag. Ein Selbstliebe-Sonntag am Montag sozusagen. Mit Tee, Schokolade(!) und einem guten Buch. Wobei mir vormittags mehr nach „kein neuer Input, bitte“ war. Und ich ein wenig vor mich hin geträumt habe. Mit Musik.

Ein bisschen produktiv zu sein konnte ich mir allerdings nicht verkneifen. In diesem Fall durfte sich meine Wäsche waschen lassen und mein Laptop sich einer Minimalismusaktion erfreuen.

Ich hab die ganze Zeit das Gefühl, dass ich ihn erstmal richtig aufräumen muss, bevor ich Neues beginnen kann.
Dabei hab ich neben fragwürdigen Fotos und angefangenen Bestsellergeschichten – was sonst?! – einen von mir entwickelten Masterplan zum Einserabschluss gefunden.

Den hatte ich verfasst und an meine Freunde verteilt, nachdem ich mich monatelang mit „wie funktioniert effektives Lernen“ beschäftigt hatte.

Ich weiß noch, wie ich mir dachte, dass es viel mehr um eine gute Lernstrategie geht, als um Zeitaufwand und stumpfes Auswendiglernen.

Überarbeitet hab ich mich letzten Endes trotzdem soweit, dass ich ein paar Wochen vor den finalen Prüfungen weder Energie noch Motivation hatte und nur für die Fächer, die mich wirklich interessiert haben, gebüffelt (was für ein süßes Wort!), das waren Englisch und Französisch.

Meine Eins vorm Komma und einen Platz bei der Bestenehrung gab es dennoch. (Kleiner Funfact für mein Ego 😎)

Ein paar Tage später – in einem neuen Leben in Finnland – hab ich dann gelernt, dass sich niemand dafür interessiert und mir all die guten Zensuren im echten Leben wenig bis gar nichts bringen.

Was mir etwas bringt, wovon ich noch heute jeden Tag meines selbstbestimmten autodidaktischen Lebens profitiere, ist dieser Masterplan 🙂

Oder besser gesagt: meine Lernstrategien und mein Selbstbewusstsein, dass ich mir neues Wissen in Eigenregie aneignen kann.
Sowie ich es jeden Tag außerhalb der Schule gemacht habe.

Und nun seit bald zwei Jahren in Vollzeit :))

Liebe Grüße,
Marlies

P.S. so kann also ein kurzes Update zur Periode aussehen :)) Du erinnerst Dich an meine Mission Menstruation den Scham zu nehmen? Heute gehen weder die Welt noch meine Laune unter, während meine Ökobinden schwinden! (Sogar reimen kann ich!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: