Das Rollenvorbild, für das ich mich entscheide

Glatt rasierte Beine, schlanke makellose Figur mit runden straffen Brüsten über dem angedeuteten Sixpack. Verführerisches Lächeln und aufgebauschte Mähne. Bearbeitet und unecht. 

Mit diesem Bild einer jungen Frau wuchs ich auf. Vom Barbie spielen bis zum ‚Pretty little liars‘ gucken. Von der Fernsehzeitung bis zur Autowerbung.

Die Rolle der stets glücklichen und über allem immer sexy und erfolgreichen jungen Frau.

Und wie der Großteil aller Jugendlichen, hatte ich mein Bestes gegeben, zu einer solchen heranzuwachsen.

Doch jetzt frage ich mich, ob es das ist, was ich wirklich will. Für was steht diese Frau in Reizwäsche auf der Hausfassade? Symbolisiert sie Weiblichkeit und Frausein für mich?

Soll sie mein Rollenvorbild sein?

Wenn ich zurückblicke, dann sehe ich noch eine andere Form von Weiblichkeit, mit der ich aufwuchs – mehr im Hintergrund, aber nicht weniger omnipräsent.

Ich sehe meine Mutter, meine Oma, meine Schwestern, die Mütter meiner Freundinnen. 

Frauen, die gezähmt und angepasst wurden, aber deren Stärke nie erlosch. 

Frauen, die mutig genug sind, aus vollem Herzen zu lieben und für ihre Lieben über sich hinaus zu wachsen. 

Frauen, die bereit sind, an ihren Schwächen zu arbeiten.

Frauen, die ihre Stimme erheben und Unrecht anklagen.

Frauen, die keine Kompromisse mit ihren Werten eingehen.

Frauen, die Fehler machen und zu ihnen stehen.

Frauen, von denen ich gelernt habe, das Opfer im Täter zu sehen und zu verzeihen.

Frauen, die jeden Tag ihr Bestes geben.

Wenn ich diese Frauen anschaue, dann sehe ich keinen Hängebusen, sondern Brüste, die ihre Kinder genährt haben. Dann sehe ich keine Dehnungsstreifen, sondern Symbole ihrer Stärke. Frauen, mit Busch und Beinbehaarung, die echt und wild sein können. Frauen, die innerlich wie äußerlich stark sind.

Ihre Ausstrahlung geht tiefer als sexy und weiter als flüchtig.

Sie sind die Frauen, die ich mir als Rollenbilder aussuche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: