(M)eine Sichtweise auf Geschenke

Für mich liegt der Sinn und Zweck eines Geschenkes in der Freude des Gebens und der des Empfangens.

Das heißt, wenn es Tante Rosa Freude bereitet, mir einen Bestseller zu schenken – sie weiß wie gerne ich lese – und ich mich über die durchdachte Geste freue, hat das Geschenk seinen primären Zweck erfüllt.

Der sekundäre Zweck wäre erfüllt, wenn ich Spaß am Lesen hätte, vielleicht sogar etwas daraus lernen würde. Das wäre schön und gut, aber trifft nunmal nicht immer ein.

Denn ich mag keine Thriller und das Buch würde in meinem Regal ungelesen einstauben. Mein Bekannter allerdings liebt diese blutigen Exemplare und ich könnte ihm zu seinem Geburtstag eine riesige Freude damit bereiten.

Oder es in den öffentlichen Bücherschrank stellen.

Wäre da nicht dieser überholte Leitfaden: „Geschenktes darf man nicht weiterschenken“.

Aber ich frage mich, welchen Zweck das Geschenk in meinem Regal erfüllt: Es macht mich nicht glücklich, nimmt Platz weg und gibt mir ein schlechtes Gefühl!

Ich habe mir das Geschenkte nicht ausgesucht (und selbst wenn). Ich bin Tante Rosa gegenüber nicht dazu verpflichtet, ihre Geschenke zu benutzen oder gar aufzuheben. Wer weiß, vielleicht hat Tante Rosa den Thriller ja selbst geschenkt bekommen und sich tierisch über eine Gelegenheit gefreut, jemand anders damit zu beglücken?

Der primäre Zweck hat sich – hoffentlich – erfüllt und das ist ausreichend.

In meinem Leben hat nur noch Platz, was mich glücklich macht und/oder von praktischem Nutzen ist.

Mir jedenfalls ist meine Zeit zu Schade, um mich mit ungeliebten, ungewünschten Geschenken rumzuschlagen. Ich habe mich über die Geste gefreut, Dankbarkeit empfunden und jetzt freue ich mich darüber, das an jemand anderen weitergeben zu können, ohne noch mehr unnötig konsumiert zu haben. 

Das ist meiner Meinung nach die größte Wertschätzung, die ich dem Gegenstand und damit allen, die daran Arbeit hatten, entgegenbringen kann!

Damit wünsche ich Dir ein wunderschönes Wochenende und sende liebe Grüße,

Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: