Raus aus meiner Wohlfühlzone – Rein ins Auto

Anstatt endlich einzuschlafen, entschied ich mich Sonntagnacht dazu, mal wieder so richtig schön aus meiner Wohlfühlzone rauszugehen. Ich würde am nächsten Tag Auto fahren. Allein.

Ich beschloss, dass ich mich nicht mehr von den üblichen Ausreden austricksen lassen würde. Von wegen, ich hätte meinen Führerschein im März gemacht und seit dem nur eine handvoll Erfahrung gesammelt und bräuchte eigentlich nochmal Theoriestunden. Und jemand, der ganz ruhig und sanft ist, der mit mir Fahren übt und meine Eltern hätten ja keine Zeit. Außerdem war Autofahren schon immer ein Angstthema für mich und in diesem Zustand wäre ich nur eine Gefahr für alle und so weiter und so fort.

Und um noch weiter vom Handeln wegzukommen am Besten noch eine Portion Selbstvorwürfe, warum ich es denn letztes Jahr nicht anders geschafft hatte, denn dann wäre alles…Blablabla

Um mein Vorhaben einzuhalten sorgte ich dafür, dass sich meine Schwester verabredete und ich sie hinfahren musste. Und natürlich ist genau das passiert wovor mir graute: Während ich auf die Bundesstraße abbiegen wollte stirbt mir der Motor im Feierabendverkehr mindestens drei Mal ab und hinter mir bildet sich eine Schlange!

Aber hey am Ende kamen wir sicher an. Und nach einer Tasse Tee fuhr ich (mit falschem Licht) sicher zurück.

Dann kam der Punkt an dem ich mich fast gedrückt hätte, sie abzuholen, aber mit Mama neben mir und kaum Verkehr, war es ein wirklich gutes Erlebnis und die Strecke schon geübter.

Gelernt habe ich:

Dass sich keiner meiner „wunden Punkte“ auflösen wird, ohne dass ich handle. Aber niemand das für mich übernehmen kann.

„You can‘t hire someone else to do your pushups for you!“ (Jim Rohn)

Ich damit nicht allein bin.

Und dass alles mit Übung einfacher wird. Wer an sein Ziel möchte, muss bereit sein, durch die unangenehme Phase zu fahren!

So und nachdem jetzt noch mehr Leute bescheid wissen, kann ich mich schwer davor drücken, die nächsten Tage fleißig fahren zu üben! Arrg

Wir haben alle unsere „Probleme“ (Herausforderungen!), aber wir haben auch alle die Kraft, die Stärke und die Fähigkeiten, sie zu lösen bzw. zu überwinden!

Das weiß ich.

3 Kommentare zu „Raus aus meiner Wohlfühlzone – Rein ins Auto

Gib deinen ab

  1. ‚Once you accept a limit in one area of your life, that will affect every other area of your life. Once you conquer a limit in one area of your life, that will affect every other area of your life as well.‘

    So oder so ähnlich sagte Bruce Lee es einst. Wo erlebst Du die Auswirkungen davon, dass Du Deine Komfort Zone dehnst?

    Viel Erfolg weiterhin.

    Gefällt 1 Person

      1. Super! Jetzt am besten noch richtig schön draufsatteln und einen konkreten weiteren Schritt gehen, der früher außerhalb Deiner Komfort Zone lag. So gewinnst Du Schwung und Stärke.

        Aber nicht Zuviel auf einmal, sonst ist man selbst und auch das Umfeld mit dem plötzlichen Mehr an Selbstvertrauen überfordert.
        *halb-ironisch* 😉

        Liebe Grüße

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: