Die letzte Woche auf Instagram (2 Texte)

Wunderschönen Tag Euch! Ich hoffe alle genießen die Sonnenstrahlen! Hier zusammengefasst zwei Beiträge, die letzte Woche auf Instagram erschienen sind. Ein „Praxisbeispiel“ zum Thema Komplimente verteilen und eine Geschichte, die mich auf meinen jetzigen Weg geführt hat. Viel Spaß beim Lesen!

img_20180818_202342_9788408285564422147972.jpg

Saunaähnliche Zugfahrt sinnvoll genutzt.🧖‍♀️ Ich hatte sehr lange vor der Zugtoilette gewartet, um dann zu erleben, wie eine Joggerin, die Reihenfolge missachtend, vor mir in die Kabine hechtete. 🏃‍♀️
Dadurch hat sie mir allerdings nicht nur ermöglicht, meine Blase weiter zu trainieren, sondern auch ihre Vorgängerin zu betrachten. Ich glaube, sie hatte so lange das “luxuriöse” Klo in Anspruch genommen, um sich ein wenig herzurichten. Sie sah wirklich toll aus. Ich bewunderte sie. Doch bevor ich dazu kam, uns beide zu vergleichen, wie es sonst meine lästige Angewohnheit ist, sprach ich aus, was ich dachte.
🌺
Sie lief rosarot an, bedankte sich, lächelte strahlend und sichtlich baff meinte sie “mir hat noch nie jemand einfach so gesagt, dass ich schön bin”.
🌺
Ein paar Sekunden später versuchte sie mir das Kompliment zurückzugeben. Das ich angesichts meiner mehr als falschen Kleiderwahl an diesem heißen Tag (lange Sachen), meiner vor Schweiß triefenden Erscheinung und meiner nur mit Wasser gewaschenen Haare nicht ganz ernst nahm. Lieb war es aber trotzdem.
🌺
Ich verteile sehr gerne und mittlerweile auch sehr regelmäßig ernstgemeinte Komplimente an Fremde (siehe vorvorletzter Beitrag.)
🌺
Liebste Grüße,
Marlies
🌺

P. S. Grummelige Schaffner kann man gut mit einem „einen schönen Abend Ihnen noch“ +strahlendes Lächeln überraschen.

Die Buchempfehlung

Anfang 2017 hörte ich Jakes Geschichte in einem Webinar. Er hatte mit 18 während seiner Collegeanfänge erkannt, dass dieser Weg nicht der Seine war. Er hörte auf seine innere Stimme, folgte seinem Herzen, verließ seine Heimat in den Staaten und begab sich auf eine viermonatige Backpacking Reise durch Zentralamerika.
📚
Zu dem Zeitpunkt hatte ich mich bereits intensiv mit alternativen Bildungswegen beschäftigt. Viele Freistunden mit Youtubevideos von „homeschoolern“, „unschoolern“ und „worldschoolern“ verbracht (In meiner finnischen Schule gab es freies Wlan🤓), viel recherchiert und mir so einige Gedanken zum Bildungssystem im Allgemeinen und meinen Lebenszielen und Werten im Besonderen gemacht.
📚
Jakes Gedanken und Fragen resonierten total mit mir und ich meine, zu meiner Freundin gesagt zu haben, „das ist der Mann, den ich heiraten werde!“ Dieser Wunsch hat sich mittlerweile verflüchtigt, nicht aber der Effekt seiner Geschichte in meinem Leben.
📚
Zu wissen, dass da noch jemand ist, der in einer ähnlichen Situation seiner Intuition folgt und dem Wunsch nach Reisen und Wachstum nachgeht.
📚
In seinem Buch schreibt er sehr ehrlich über seine Reiseerfahrungen und auch – was ich besonders spannend fand – wie der Entscheidungsprozess dazu verlief. Er stellt Fragen und sucht Antworten, mit denen sich wohl jeder junge Mensch unter all den auferlegten Schichten identifizieren kann.
📚

Ich kann das Buch jedem mit guten Englischkenntnissen empfehlen! Auf Youtube kann man sich auch den Buchtrailer ansehen.
📚
THANK YOU @jakeheilbrunn FOR THE WONDERFUL MESSAGE YOU ARE SPREADING AND FOR BEING AN AUTHENTIC INSPIRATION!
📚
Liebste Grüße,
Marlies
📚
|Anzeige von Namensnennung|

Ein Kommentar zu „Die letzte Woche auf Instagram (2 Texte)

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: